Claudia Gerstl

Kurzbeschreibung

Claudia Gerstl, geboren und aufgewachsen in Südtirol, studierte Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie Angewandte Kulturwissenschaft an der AAU Klagenfurt. Während ihres Medien Masters an der LFU Innsbruck, bewarb sie sich an der ZeLIG Schule für Dokumentarfilm, wo sie 2019 ihr Studium in Schnitt und Postproduktion abschloss. Sie sammelte Erfahrungen in verschiedenen Medienbereichen und übernahm den Schnitt der Filme Morgen, Kinder, wird’s was geben! und Rising of the Setting Sun.

Filmografie


DOP
  • 2017, Lieba Papa, Tamara Diepold, Dokumentarfilm, ZeLIG, DOP

Praktikant (Produktion)
  • 2018, DOKeins: Der Kurier des Kaisers“: Österreich for Sale!, Var., TV-Doku-Serie, neulandfilm & medien GmbH, ORF, Praktikant (Produktion)

Regieassistenz
  • 2016, I wish, Tamara Diepold, Uros Zavodnik, Kurzfilm, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Regieassistenz

Schauspieler
  • 2013, Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte , Steffen Zacke, Spielfilm Kino, FR Entertainment , Schauspieler

Schnitt
  • 2019, Rising of the Setting Sun, Julie Hössle, Dokumentarfilm, ZeLIG, Schnitt
  • 2018, Bergauf, Julie Hössle, Kurzfilm, ZeLIG, Schnitt
  • 2018, Morgen Kinder, wird's was geben, Martin Telser, Dokumentarfilm, ZeLIG, Schnitt
  • 2017, Lieba Papa, Tamara Diepold, Dokumentarfilm, ZeLIG, Schnitt

Tonmeister
  • 2018, Bergauf, Julie Hössle, Kurzfilm, ZeLIG, Tonmeister
  • 2018, Morgen Kinder, wird's was geben, Martin Telser, Dokumentarfilm, ZeLIG, Tonmeister

Ausbildung

  • 2016 – 2019, ZeLIG - School for Documentary, Television and New Media , Editing/Post-Production
  • 2015 – 2018, Leopold-Franzes-Universität Innsbruck, MA, Medien
  • 2013 – 2015, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, BA, Angewandte Kulturwissenschaft
  • 2012 – 2015, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt , BA, Medien- und Kommunikationswissenschaften