Ruth Gebhard

St. Anton 9
39040 Feldthurns
+43 650 9937622
+39 331 8186259
ruth@gebhard.it

Kurzbeschreibung

Nach dem Abschluss an der Kunstschule "Cademia" mit dem Schwerpunkt in Malerei hat sie 2008 das Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München aufgenommen. Als Kamerafrau hat sie dort einige Filme gedreht und teils auch selber geschnitten. Die Lebenslinie "Mein Paradies aus Scherben", ein Dokumentarfilm über eine israelische Künstlerin, lief im Bayerischen Rundfunk und hat 2018 am "Jewish Women's Film Festival" am New Yorker Broadway den "Ellie Award" für den besten Film gewonnen. Mit diesem Film hat sie den Abschluss an der HFF gemacht und ist jetzt als freischaffende Kamerafrau tätig.

Filmografie


  • 2007, Im Bewusstsein gespalten, Ruth Gebhard, Lisa Stampfer, Kurzfilm

DOP
  • 2015, Mein Paradies aus Scherben, Anna Katrin Schneider, Dokumentarfilm TV, Feinshmeker Film, Bayerischer Rundfunk und HFF München, DOP
  • 2010, Security, Alireza Golafshan, Kurzfilm, NEUESUPER GmbH & CO. KG und HFF München, DOP
  • 2009, Ich sehe was, was du nicht hörst, Ruth Gebhard, Kurzfilm, HFF München, DOP
  • 2009, Von Lena und Lukas, Zarah Schrade, Kurzfilm, HFF München, DOP
  • 2009, Evi, Anna Katrin Schneider, Dokumentarfilm, HFF München, DOP
  • 2009, Ein Stadtmärchen, Anna-Katharina Maier, Kurzfilm, HFF München, DOP
  • 2009, Corilotta Königin, Aline Ruiz Fernandez, Dokumentarfilm, HFF München, DOP

Kameraassistenz
  • 2010, Überland, Till Cöster, Kurzfilm, HFF München, Kameraassistenz
  • 2010, Kleines Spiel, Sina Flammang, Dokumentarfilm, HFF München, Kameraassistenz

Oberbeleuchter
  • 2014, Magda, Alexandra Wesolowski, Kurzfilm, HFF München, Oberbeleuchter

Tonmeister
  • 2009, Raum der Stille, Alexandra Wesolowski, Dokumentarfilm, HFF München, Tonmeister

Ausbildung

  • 2008 – 2016, Hochschule für Fernsehen und Film München, Spielfilm mit Schwerpunkt Kamera
  • 2004 – 2007, Kunstschule, Schwerpunkt Malerei