RACCONTI #1

 

Das Autorenprogramm RACCONTI wurde im Jahr 2012 erstmals von der BLS initiiert. Insbesondere deutsch- und italienischsprachige Drehbuchautoren wurden aufgerufen, ihre Filmideen mit Bezug zum Land Südtirol einzureichen und unter professioneller Begleitung über einen längeren Zeitraum zu einem Treatment weiterzuentwickeln, das Marktpotential hat und sich für die Einreichung zur Entwicklungsförderung bei BLS eignet.

 

Der Ablauf des Projekts erfolgte in sechs Phasen:

1) Bewerbung
Drehbuchautoren reichten Ideen für einen abendfüllenden Spiel- oder Dokumentarfilm oder für einen TV-Serien-Pilot ein. Einsendeschluss war der 15. November 2011.

2) Auswahl
Eine Jury aus Experten der Filmindustrie sowie regionalen Kulturvertretern wählten die besten Ideen aus.

3) Script Lab 1
Alle 14 Autoren erhielten die Möglichkeit, an einer exklusiven dreitägigen Schreibwerkstatt (26. – 29. Jänner 2012) im Südtiroler Sarntal teilzunehmen. Unter Anleitung von internationalen Drehbuch-Experten wurden die Ideen dramaturgisch weiterentwickelt.

4) Writer in Reisdence
Der Autor mit der am weitesten entwickelten Idee - zusätzlich zur Teilnahme am RACCONTI #1 Script Lab - wurde zu einem sechs-wöchigen Schreib- und Rechercheaufenthalt nach Südtirol eingeladen. Außerdem wurde ein Stipendium in Höhe von 2.000 Euro vergeben.    

5) Online follow up
Die 14 Autoren wurden auch nach Ende des Script Lab von internationalen Experten weiterhin online bei der Entwicklung bis zum Treatment unterstützt.

6) Script Lab 2
Im Frühsommer nahmen die 14 Autoren an einer weiteren Schreibwerkstatt teil, welche in Lüsen im Eisacktal stattfand.

Networking
BLS veröffentlichte die 11 besten Ideen in einer Broschüre, welche auf Branchenevents gezielt an Produzenten verteilt wurde.

Förderung
Das Projekt "Fräulein" der italienischen Teilnehmerin Caterina Carone, "Zweitland" vom Südtiroler Michael Kofler sowie das Projekt "Ice Man" des Iren Brendan Foley erhielten im September 2012 Produktionsvorbereitungsförderung der BLS.

Fazit
Elf Projekte und 14 Autoren haben es in die Auswahl zu RACCONTI #1 geschafft. Die Jury entschied sich schlussendlich für zwei Projekte und somit den vorgesehenen Preis, der einen sechswöchigen Schreib-und Rechercheaufenthalt in Südtirol und ein Stipendium von 2.000 € beinhaltet, aufzuteilen. Der Schreib- und Rechercheaufenthalt ging an Claas Junge aus Berlin ("Crossing the Green Line"). Den Geldpreis erhielt Michael Kofler mit "Zweitland". Gemeinsam mit "Fräulein" und "Ice Man" wurden diese beiden Projekte ausgewählt, um sich bei einem Pitching vor internationalen Produzenten zu präsentieren, das im April 2012 anlässlich des Koproduktionstreffen INCONTRI #2 in Bozen stattfand.

 
© 2016 IDM Südtirol - Alto Adige I MwSt. Nr. IT 02521490215 | Ausstattungskapital 5.000.000 €