Bevölkerung, Außergewöhnlicher Cast: Mitteleuropa trifft Mediterranien

Knapp 500.000 Menschen leben in dieser Autonomen Provinz, die flächenmäßig die größte Italiens darstellt. Und wie im Land selbst zeigt sich auch in der Kommunikation eine Mischung: Deutsch sprechen ca. 64% der Bevölkerung, Italienisch etwa 25% und Ladinisch um die 4%. Diese rätoromanische Sprache hört man hauptsächlich in den Tälern und auf den Gipfeln der Dolomiten. Unabhängig davon, ob man als Geschäfts- oder Privatreisender nach Südtirol kommt, die Sprachgewandtheit der Bevölkerung ist jedem Gast willkommen. Die meisten Südtiroler beherrschen mindestens zwei Sprachen. In der Schule lernen alle Einwohner die jeweils andere Landessprache (deutsch oder italienisch). Dazu kommt das Englische als Schulpflichtfach. Gerade die jüngeren Generationen sprechen es meist fließend. Diese Flexibilität offenbart sich sogar in der Infrastruktur des Landes. So sind beispielsweise alle Straßenschilder und die meisten Hinweistafeln deutsch und italienisch bedruckt, in den ladinischen Tälern zusätzlich auch Ladinisch.

Dass eine Sprache immer auch Ausdruck eines Lebensgefühls ist, zeigt sich in Südtirol in besonderem Maße. Hier, südlich des Alpenhauptkamms haben verschiedene Kulturen und Lebensweisen von je her ihren Platz und ihre Berechtigung gefunden. Aufgrund der besonderen Landesgeschichte und einer langjährigen Tourismus-Tradition verfügen die Südtiroler über viel Erfahrung im Umgang und in der Zusammenarbeit mit Personen aus anderen Ländern und Kulturen.

 
© 2016 IDM Südtirol - Alto Adige I MwSt. Nr. IT 02521490215 | Ausstattungskapital 5.000.000 €