Familie und Bildung

Für Kinder bietet Südtirol ein Lebensumfeld, das in vielen europäischen Metropolen verloren gegangen ist. Hier ist noch freies Spiel in der Natur möglich, hier geht es zumeist mit dem Fahrrad in die Schule und um Tiere zu erleben, müssen Familien nicht in den Zoo gehen. Wie überdurchschnittliche Ergebnisse beim Pisa-Tests belegen, bietet auch das Südtiroler Schulsystem einen guten Start ins Leben.

Vom Kindergarten bis zum Abitur (Matura) kann zwischen den Landessprachen Deutsch, Italienisch und Ladinisch gewählt werden; zumindest die Zweitsprache wird aber in jedem Schultyp von Klein auf mitgelernt. An der dreisprachigen Freien Universität Bozen mit derzeit fünf Fakultäten sind die Unterrichtssprachen dann Deutsch, Italienisch und Englisch. Dass Italien in Sachen Familienförderung zu den europäischen Schlusslichtern gehört, ist zwar auch in Südtirol zu spüren. Doch die Autonome Provinz bietet sowohl in Sachen finanzielle Förderung als auch Kinderbetreuung eine breitere Palette an Unterstützung als von staatlicher Seite vorgesehen.

 
© 2016 IDM Südtirol - Alto Adige I MwSt. Nr. IT 02521490215 | Ausstattungskapital 5.000.000 €