Amélie rennt auf der deutschen Shortlist für Oscarnominierungen

Am 24. August wird bekanntgegeben, welcher Film für Deutschland ins Rennen um eine Nominierung in der Kategorie "Bester nicht englischsprachiger Film" für die Academy Awards in 2018 geschickt wird. Tobias Wiemanns IDM-geförderter Film Amélie rennt ist auf einer Shortlist von insgesamt elf Filmen. 

Der Film nach einem Drehbuch von Natja Brunckhort wurde von der IDM mit 480.000 Euro Produktionsförderung und 22.500 Euro Produktionsvorbereitunsgförderung unterstützt und entstand zu großen Teilen vergangenes Jahr in Südtirol. Der Film erzählt die Geschichte der elfjährigen asthmakranken Amelie aus Berlin, die in eine Klinik in den Südtiroler Bergen geschickt wird.

Produziert wurde Amélie rennt von der Berliner Lieblingsfilm und der Bozner helios sustainable films. 

 
© 2016 IDM Südtirol - Alto Adige I MwSt. Nr. IT 02521490215 | Ausstattungskapital 5.000.000 €