Südtiroler Berlinale Empfang 2018

Birgit Oberkofler und Renate Ranzi, die beiden Leiterinnen der Südtiroler Filmförder- und Standortentwicklungsinstitution, sowie Hansi Pichler, Präsident der IDM, begrüßten am 20. Februar über 300 Produzenten, Verleiher, Filmschaffende, Filmhändler und Förderkollegen aus Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz in der Berliner In-Location 1Stralau. Zu den Gästen des Empfangs zählten u.a. Produzent Philipp Budweg, Regisseur Tobias Wiemann und Autorin Natja Brunckhorst, die ihren vielbeachteten Jugendfilm „Amelie rennt“ in Südtirol realisiert haben. Ebenso wie Produzent Benny Drechsel und Regisseur Jan Zabeil ihren internationalen Festivalerfolg „Drei Zinnen“. Paul Zischler und Susanne Mann, die nach „Die Einsiedler“ aktuell gemeinsam mit dem Südtiroler Regisseur Ronny Trocker das Filmprojekt „Zorro“ angehen, trafen beim IDM Empfang auf viele Südtiroler Filmschaffende, die sie von ihren Dreharbeiten in Südtirol kannten. Auch die Produzenten des italienischen Wettbewerbsbeitrags „Figlia Mia“ ließen es sich nicht nehmen zum IDM-Empfang zu kommen, ebenso wie die Südtiroler Regisseurin Veronika Kaserer, die ihren Film „Überall wo wir sind“ in der renommierten Berlinale Reihe „Perspektive Deutsches Kino“ zeigte und dort den „Kompass-Perspektive-Preis“ gewann. Außerdem anwesend die Cine Chromatix Geschäftsführer Ufuk Genc und Janosch Benz mit Petra Tartarotti aus ihrer jüngst in Meran gegründeten VFX-Niederlassung.

Fotos vom Empfang gibt es hier.

 
© 2016 IDM Südtirol - Alto Adige I MwSt. Nr. IT 02521490215 | Ausstattungskapital 5.000.000 €